Macht Banking & Sparen mit dem Lieblings-Fußballverein Sinn?

Eingestellt am: 23.1.2015

Echte Fanliebe zeigt sich nicht nur an den Spieltagen der Bundesliga deutlich. Wer seiner Mannschaft im Stadion zujubelt, trägt die Vereinsfarben als Trikot, Fanschal, Jacke oder Mütze und besitzt die Fankarte als Mitglieds- und Bezahlkarte. Die Logos vieler Vereine sind damit schon lange auch im Portemonnaie angekommen.

Girokonto, Bankkarte, Kreditkarte und Sparkonto – inzwischen gibt es bei einigen Fußballvereinen das volle Programm. Wie schneidet das „Club-Banking“ aber im Vergleich zu Konkurrenzprodukten ohne Clublogo ab und welche Vereine locken überhaupt mit Sonderkonditionen, Fan-Shop-Rabatten oder Vorteilen beim Ticketkauf für treue Fans und Mitglieder?

Bundesligaverein Girokonto/Motiv-Bankkarte Kreditkarte Anleihe/Aktie/Sparen Sonstiges
FC Bayern München FCB Konten / + + - / + / FCB Sparkarte Versicherung
Borussia Dortmund BVB Girokonto / + - - / + / Schwarz-Gelbe Sparkarte Strom- und Mobilfunktarif
Hamburger SV Sparda HSV-Konto / HSV BankCard HSV MasterCard HSV Jubiläums-Anleihe / + / Sparda HSV Tor-Sparen Stromtarif (HSV-Mitglieder Ökoenergie Tarif)
FC Schalke 04 - / Schalke 04 VR-BankCard + + / - / Schalke 04 VR-SparCard Förderrente
Hertha BSC - / HERTHA BSC BankCard - + / - DKB-Cash-Konto mit Hertha Ticketprämie, Hertha BSC Bonusprogramm
SV Werder Bremen Werder Vorteilskonto / k. A. 100Prozent Werder Kreditkarte - WERDER-CARD (Bezahlkarte im Stadion)
Borussia Mönchengladbach Fohlen-Konto VISA Motiv Karte (Borussia-Design) - -
FC Augsburg - / FCA-BankCard - - FCA-CARD mit KAROpay
1. FC Köln - / FC-Card - + / - -
Hannover 96 - / 96-BankCard - - Mitgliedskarte (Bezahlfunktion für die HDI Arena)
Eintracht Frankfurt - / AdlerCard - - / + / - -
VfL Wolfsburg - - - Münzkollektion, VfL-Karte (Fan-/Bezahlkarte)
Bayer 04 Leverkusen - - - BayArena-Card (Bezahlkarte im Stadion)
1. FSV Mainz 05 - - - 05er FanKarte (Bezahlkarte im Stadion)
TSG 1899 Hoffenheim - - - achtzehn99-Card (Bezahlkarte im Stadion)
VfB Stuttgart - - - -
SC Paderborn 07 - - - -
SC Freiburg - - - -


FC Bayern München
Der erfolgreichste deutsche Fußballverein entstand im Februar 1900 und hat sich inzwischen nicht nur in Deutschland zum Rekordmeister entwickelt. Auch auf internationaler Ebene kann der FC Bayern München mit seinen Konkurrenten mithalten – wie das Tripel (Champions League, Meisterschaft und DFB-Pokal) der Saison 2012/13 beweist. Im FCB sind mehr als 215.000 Mitglieder aktiv. Trainiert seit 2013 vom ehemaligen Barcelona-Coach Josep „Pep“ Guardiola, liegen in der aktuellen Spielzeit nach der Winterpause 11 Punkt zwischen dem FC Bayern München als Tabellenersten und dem VfL Wolfsburg.

In Zusammenarbeit mit der HypoVereinsbank hat der FC Bayern München ein breites Portfolio an Banking- und Sparprodukten entwickelt. Dazu gehören vier verschiedene Girokonten (FCB Konto Online, FCB Konto Klassik, FCB Konto Komfort, FCB Konto Start), deren Kontoführungsgebühren von 0 Euro (für die Varianten FCB Konto Online und Konto Start) bis 7,90 Euro fürs FCB Konto Komfort reichen. Zu den Sonderleistungen gehören unter anderem Gewinnspiel-Teilnahmen oder die Bankkarte im FC Bayern Design (kostenpflichtig). Ebenfalls in Anspruch genommen werden kann eine FC Bayern MasterCard mit Jahresgebühren zwischen 18 Euro und 33 Euro und einem Heimtorbonus von 10 Euro Gutschrift bei 3.300 Euro Umsatz in den letzten 12 Monaten. Letztere sichert dem Inhaber zusätzlich einen Rabatt in Höhe von 5 Prozent im FCB-Fanshop.
Bei der HypoVereinsbank kann zudem eine FC Bayern München Prepaid Card (MasterCard) in Anspruch genommen werden. Hierfür fällt einmalig ein Ausgabepreis in Höhe von 15 Euro an – zuzüglich einer Jahresgebühr von 20 Euro. Zusätzlich entstehen Gebühren

  • je Aufladung von 1 Euro,
  • bei Verfügungen in fremder Währung von 1,75 Prozent und
  • bei Verfügungen an fremden Geldautomaten von 5 Euro.

Die FCB-Girokonten können im Vergleich mit den Offerten anderer Banken durchaus mithalten. Beim Thema Bank- und Kreditkarte sieht die Situation anders aus. Hier ist bereits der Verzicht auf die Motivkarte bei der HypoVereinsbank mitunter günstiger. Wer ohne FCB-Logo auskommt, kann im Kreditkartenvergleich deutlich sparen.

Bleibt noch der Blick auf die FCB-Sparprodukte. Hinter der Sparkarte verbirgt sich ein Sparkonto mit dreimonatiger Kündigungsfrist über 2.000 Euro Verfügungsrahmen. Die Grundverzinsung ist nach Guthaben gestaffelt und beginnt derzeit (Stand: 17. Dezember 2014) bei 0,01 Prozent p.a. für 2.500 Euro (maximal 0,10 Prozent für 25.000 Euro). Für jedes 10. Heimtor des FCB schreibt die HypoVereinsbank einen Zinsbonus von 0,10 Prozent bis zum Saisonende gut. Beispiel: 25.000 Euro Guthaben wurden bis Ende Dezember 2014 mit 0,30 Prozent verzinst.

Der Profibetrieb des FCB ist in der FC Bayern München AG untergebracht. Deren Anteilsscheine sind allerdings nicht frei handelbar und wie folgt aufgeteilt:

  • FC Bayern München e. V. 75,01 Prozent
  • Adidas AG 8,33 Prozent
  • Allianz SE 8,33 Prozent
  • Audi AG 8,33 Prozent

Borussia Dortmund
Der Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund – kurz BVB – gehört sicher zu den bekanntesten deutschen Bundesligaclubs. Neben seinen Erfolgen in der Liga und auf dem internationalen Parket hebt sich der Verein durch eine Besonderheit von der Konkurrenz ab: Durch die Ausgliederung diverser Geschäftsbereiche in die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ist der BVB nicht einfach nur eine Aktiengesellschaft. Anders als ähnliche Club-Gesellschaften sind die Anteilsscheine des BVB öffentlich handelbar.

Seitens der Sparda-Bank West eG wird eine zum Girokonto passende Bankkarte im BVB-Design ausgegeben, die zum BVB-SpardaGiro Konto gehört. Die Bank wirbt hierfür unter anderem mit einer kostenlosen Kontoführung, einer für ein Jahr beitragsfreien Unfallversicherung sowie einer Dividende von 5,95 Prozent. Allerdings setzt dies eine Mitgliedschaft in der Genossenschaftsbank voraus. Der Erwerb eines Genossenschaftsanteils kostet 52 Euro p. a. (Stand: Januar 2015).

Ebenfalls bei der Sparda-Bank West wird die schwarzgelbe Karte – eine Sparkarte mit Zinsbonus – angeboten. Dahinter verbirgt sich ein Sparkonto (2.000 Euro ohne Kündigungsfrist, darüber drei Monate) mit 0,15 Prozent Grundverzinsung. Zudem schreibt die Bank für jedes Tor des BVB an einem Spielwochenende 0,15 Prozent Zinsbonus auf das Sparkonto gut. Darüber hinaus kann mit der Karte an Sparda-Bank Automaten Geld abgehoben werden, es winken ein Rabatt von 5 Prozent in BVB-Fanshops und Gewinnchancen bei Ticketverlosungen.

Die Aktie des BVB wird unter der WKN 549309 im Prime Standard Segment als Inhaberstammaktie ohne Nennbetrag gehandelt. Jede der derzeit ausgegebenen 92 Mio. Aktien entspricht einem Anteil am Grundkapital von einem Euro. Ausgegeben zu einem Eröffnungskurs von 10,05 Euro, wird die BVB-Aktie derzeit zu Kurswerten gehandelt, die zwischen 3,95 Euro bis 3,80 Euro schwanken. Ihren Tiefststand hat die Aktie seit ihrer Ausgabe bei einem Kurswert von 0,84 Euro erreicht.

Neben den Bank- und Anlageprodukten ist das Label Borussia Dortmund auch auf einem Stromtarif (Strom09 in Zusammenarbeit mit der LichtBlick SE) und einem Mobilfunktarif (mobil09 der easyTel Telefongesellschaft mbH) zu finden.


Hamburger SV
Unter Chef-Coach Joe Zinnbauer ist der HSV mit Platz 14 im letzten Drittel der Bundesliga-Tabelle in die Winterpause gegangen. 1887 gegründet, spielt der Verein seit 1919 erstklassig und ist seit seiner Gründung auch in der 1. Bundesliga vertreten. Seit 2014 wird der Profibetrieb im Rahmen einer Aktiengesellschaft – der HSV Fußball AG – betrieben. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die Anteilsscheine nicht handelbar und werden zu 100 Prozent durch den Hamburger Sport - Verein e.V. gehalten.

Unter dem Dach der Sparda-Bank Hamburg eG werden

  • Sparda HSV (Girokonto),
  • HSV BankCard und
  • HSV MasterCard

angeboten. Beide Karten gehören zum HSV-Girokonto dazu. Letzteres verursacht mit 10 Euro Kontoführungsgebühr im Monat und jeweils 20 Cent ab der sechsten mTAN im Vergleich zu den Spitzenreitern im Girokontovergleich deutliche Kosten. Zudem bietet die Bank das Sparda HSV Tor-Sparen als Sparplan an. Dessen Laufzeit endet mit dem Saisonende, die Zinsen setzen sich aus einer Grundverzinsung und dem Zinsbonus zusammen. Dabei gilt folgender Grundsatz:

  • Grundverzinsung 0,05 Prozent p.a.
  • Zinsbonus 1 Prozent je Heimtor (für den Folgemonat)

Aktuell erreicht die Sparanlage damit einen Zinssatz von 2,05 Prozent (Sparrate mindestens 10 Euro, maximal 100 Euro; Ratenänderung und Kündigung sind nicht vorgesehen). Auf den ersten Blick wirkt das Tor-Sparen mit einem Zins von mehr als zwei Prozent durchaus attraktiv. Im Vergleich zu aktuellen Tages- und Festgeldkonten ist der Zinsbonus auf der anderen Seite keine kalkulierbare Größe. Als zusätzlicher Bonus in der HSV-Themenwelt der Sparda-Bank winken zudem Trikotgutscheine und Einkaufsvorteile im HSV-Fanshop.

Die Jubiläums-Anleihe des Hamburger SV verspricht mit 6 Prozent – gemessen am Tages- und Festgeld – eine attraktive Verzinsung. Ausgegeben in Nennbeträgen von 125 Euro, 404 Euro, 500 Euro bzw. 1.887 Euro, ist die Anleihe nicht an der Börse handelbar und mit einer Laufzeit von sieben Jahren ausgestattet. Eine Zeichnung ist nicht mehr möglich. Die Laufzeit der Schuldverschreibung (WKN (2. Tranche): A1PGV) endet mit Ablauf des 28. September 2019.


FC Schalke 04
Unter Cheftrainer Roberto Di Matteo hat der FC Schalke 04 als Fünfter in der Tabelle einen soliden Platz zum Überwintern gefunden. 1904 entstanden, ist der Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. mit seinen etwa 130.000 Mitgliedern einer der größten Fußballvereine der Bundesrepublik. Fans und Mitglieder, die ihre Verbundenheit auch bei Bankgeschäften zeigen wollen, können sich bei der VR-Bank Westmünsterland eG oder der Volksbank Ruhr Mitte für ein Girokonto (jeweils verschiedene Kontomodelle) mit Bankkarte im Schalke-Design (zusätzliche Gebühren je Monat) und die Schalke-Kreditkarte entscheiden (bei Abschluss werden Fanprämien ausgegeben).

Für die Kreditkarte (als Classic Card, Gold Card oder Basic Card von VISA bzw. MasterCard) fallen je nach Variante unterschiedlich hohe Gebühren von bis zu sechs Euro je Monat und laufende Kosten durch Bargeldabhebungen (bis 2 Prozent, mind. 5,00 Euro) und Umsätze in fremder Währung (1 Prozent) an. Auf der anderen Seite bieten die Banken für ihre Kreditkarten ein Rückvergütungsmodell, gestaffelt nach Jahresumsatz (bis zu 144 Euro) an. Dank niedrigen Jahresgebühren und Rückvergütung strahlen die Kreditkarten eine gewisse Attraktivität aus. Wer auf das Schalke-Motiv verzichten kann, spart mit einem Kreditkartenvergleich aktueller Karten aber noch deutlich mehr.

Im Vergleich zu Sparanlagen aus dem Segment der Tages- und Festgeldkonten schneidet die Schalke 04 VR-SparCard (mindestens 50 Euro) dagegen alles andere als erstklassig ab. Die Basisverzinsung liegt bei gerade 0,05 Prozent. Selbst mit den Zinsbonifikationen durch Heimspielpunkte (je 0,02 Prozent) erhalten Sparer hier aktuell (gültig ab 03. Februar 2015) lediglich 0,41 Prozent Guthabenzinse. Zum Vergleich: Spitzenreiter im Tagesgeldvergleich kommen auf bis zu 1,30 Prozent Guthabenzins (Stand: Januar 2015).

Der Bundesligist Schalke 04 gehört zu den Clubs, die zur Finanzierung auf Anleihen zurückgreifen. Mit einer Laufzeit von sieben Jahren ausgegeben, ist die unter der WKN: A1ML4T geführte Schuldverschreibung am 11. Juli 2019 fällig. Verzinst mit 6,75 Prozent, lief die Zeichnungsfrist der Anleihe mit einem Mindest-Nennbetrag von 1.000 Euro am 8. Juni 2012 aus.


Hertha BSC
Im Sommer 1892 gegründet, gehört Hertha BSC zu den ältesten Bundesliga-Vereinen und hat bisher zwei Mal die Meisterschale in den Händen halten können. Für Heimspiele läuft die Mannschaft im Berliner Olympiastadion – unter Führung von Trainer Jos Luhukay – auf. Früher wie heute setzt Hertha BSC in hohem Maße auf die Bindung der Fans an den Club – unter anderem durch ein eigenes Bonusprogramm mit Fankarte.

Darüber hinaus kooperiert der Verein mit der Berliner Volksbank. Bankkunden können sich für die HERTHA BSC BankCard als Motivkarte (nur in den Kontomodellen VR-StartKonto, VR-PrivatGiro Komfort und Premium inklusive, im VR-PrivatGiro Aktiv einmalig 19 Euro) entscheiden und nutzen Vorteile wie

  • 5 Prozent Rabatt auf Dauerkarten bzw. Fanartikel in den Hertha Fanshops,
  • 15 Prozent Rabatt zuzüglich einem 30 Euro Fanartikel-Gutschein (für Hertha BSC-Mitglieder),
  • günstigere Heimspieltickets und
  • die Möglichkeit zum Blick hinter die Kulissen im Olympiastadion.

Parallel bietet die Deutsche Kreditbank AG bei Eröffnung eines DKB-Cash Girokontos Bankkunden vier DKB-Familienblock-Tickets im Olympiastadion Berlin als Sofortprämie an. Ein Bonus, den Hertha BSC Fans, die zudem von Guthabenzinsen auf Girokonto und DKB-Kreditkarte profitieren, sicher gern in Anspruch nehmen. Gründe, die das DKB-Cash Konto zu einem der führenden Konten im Girokontovergleich machen.

Darüber hinaus gehört Hertha BSC zu jenen Vereinen, die in der Vergangenheit Anleihen ausgegeben haben. Dabei handelt es sich um Inhaberschuldverschreibungen mit einer Verzinsung von 5 Prozent (ISIN: DE000A1EWTF1). Ausgegeben in Stückelungen von

  • 100 Euro,
  • 500 Euro und
  • 1.892 Euro

belief sich das Ausgabevolumen auf sechs Millionen Euro, die Laufzeit beträgt sechs Jahre und endet am 15. November 2016. Eine Zeichnung der Anleihe ist seit Mitte Mai 2011 nicht mehr möglich. Im Vergleich zur Verzinsung von klassischen Sparanlagen wie Tagesgeld, Festgeldkonto oder Sparbuch schneidet die Inhaberschuldverschreibung deutlich besser ab. Andererseits ergeben sich aus den Rahmenbedingungen der Anleiheemission erheblich höhere Risiken für Anleger, die zum teilweisen oder vollständigen Kapitalverlust führen können.


SV Werder Bremen
Werder Bremen gehört nicht nur zu den erfolgreichsten Vereinen der 1. Bundesliga, seit 1980 spielt der Verein ununterbrochen in der höchsten deutschen Fußballliga. Mitgliedern bietet der Club – zusammen mit der Targobank als Kooperationspartner – speziell im Bereich Banking ein eigenes Werder Bremen Girokonto zu Vorteilskonditionen sowie die 100Prozent Werder Kreditkarte.

Neben einer kostenlosen Kontoführung (bei einem Gehaltseingang von 600 Euro bzw. einem dauerhaften Guthaben in Höhe von 2.500 Euro, Stand Preis-/Leistungsverzeichnis: 01. September 2014) gehören zum Werder Bremen Vorteilskonto

  • ein Fanschal sowie ein Einkaufsgutschein in Höhe von 15 Euro (für den Club-Fanshop),
  • eine goldene Girocard,
  • Guthabenzinsen von 0,10 Prozent p. a. bis 250.000 Euro,
  • Guthabenzinsen von 0,05 Prozent p. a. über 250.000 Euro,
  • Sollzinsen (Dispo bis 1.000 Euro) von 10,03 Prozent p. a.,
  • Sollzinsen (Dispo über 1.000 Euro) von 12,03 Prozent p. a. bzw.
  • Sollzinsen für geduldete Überziehungen von 15,04 Prozent p. a.

Wie schneidet das Werder Bremen Girokonto im Vergleich zu den Angeboten anderer Banken ab? Der Girokontovergleich offenbart die Schwachstellen des Vorteilskontos: Diverse Kreditinstitute offerieren heute Girokonten ohne Kontoführungsgebühr – egal, ob das Konto als Gehaltskonto genutzt wird oder ein Mindestguthaben vorhanden ist. Gleichzeitig kann die Guthabenverzinsung nicht mit Sparanlagen wie dem Tages- oder Festgeld mithalten. Darüber hinaus muss sich das Werder Bremen Konto auch hinsichtlich der Sollzinsen für den Dispokredit anderen Girokonten geschlagen geben.

Die Kreditkarte ist in erster Linie aufgrund der Rabatte für den Fan-Shop und das Exklusiv-Abo bei Werder.TV (beides jeweils in Höhe von 10 Prozent) interessant. Darüber hinaus bietet die 100Prozent Werder Kreditkarte Vorteile beim Ticketkauf, da deren Besitzer in der Vorverkaufsphase Anspruch auf ein besonderes Ticketkontingent für Heimspiele in der

  • Bundesliga,
  • im DFB-Pokal und
  • UEFA Europa League

haben. Hinsichtlich der anfallenden Jahresgebühr für die 100Prozent Werder Kreditkarte liegen unserer Redaktion auch nach Rücksprache mit der Service-Hotline keine näheren Informationen vor. Das Preis-/Leistungsverzeichnis der Targobank weist im Rahmen der Kreditkartennutzung unter anderem für

  • den effektiven Jahreszins 13,95 Prozent,
  • den Auslandseinsatz (außerhalb der Eurozone) 1,85 Prozent,
  • Fremdwährungsverfügungen 2 Prozent Kurszuschlag und
  • Bargeldauszahlungen 3,5 Prozent (mindestens 5,95 Euro)*

aus.

)* - entfällt bei "Gratis-Cash Deutschland"und"Gratis-Cash weltweit"


Borussia Mönchengladbach
Der Proficlub Borussia Mönchengladbach spielt mit seinem Maskottchen, dem Fohlen Jünter, seit dem Wiederaufstieg aus der 2. Liga im Jahr 2008 wieder erstklassig. Mit mehr als 65.000 Mitgliedern einer der großen Vereine in der 1. Bundesliga, ist der Borussia in der Hinrunde mit Platz vier in der Tabelle ein zufriedenstellendes Ergebnis gelungen.

Echte Fans und Mitglieder von Borussia Mönchengladbach können sich bei der Postbank für das Fohlen-Konto entscheiden. Dahinter steckt ein Girokonto, bei dem ab 1.000 Euro Gehaltseingang die Kontoführungsgebühr in Höhe von 5,90 Euro je Monat entfällt (entfällt mit Nachweis bei Studenten/Auszubildende). Zusätzlich gehört eine Borussia VISA Motiv Karte zum Fohlen-Konto (Bonität vorausgesetzt), für welche im ersten Jahr die Jahresgebühr entfällt, ab dem zweiten Jahr jedoch eine Gebühr von 22 Euro jährlich fällig wird. Wird das Konto als Gehaltskonto genutzt, legt die Postbank ein Trikot der Borussia obendrauf.

Im Girokontovergleich kann sich das Fohlen-Konto im direkten Duell um einen Spitzenplatz mit anderen Konten nicht durchsetzen. Bereits Postbankprodukte wie das Giro plus verzichten unabhängig von der Höhe des Gehaltseingangs auf Kontoführungsgebühren. Auch hinsichtlich der Jahresgebühren für die Kreditkarte schafft es das Fohlen-Konto im Vergleich nur ins Mittelfeld.


FC Augsburg
1907 gegründet, spielt der FC Augsburg seit 2011 in der 1. Bundesliga und bietet seinen Fans die FCA-CARD mit KAROpay-Bezahlsystem für Einkäufe im Stadionbereich an. Parallel haben Fans des FCA bei der VR-Bank die Möglichkeit, sich bei Eröffnung eines Girokontos (alle Girokontomodelle für Privatkunden) für die FCA-BankCard zu entscheiden. Neben den Standardleistungen der VR-Bankkarte bietet diese

  • einen Rabatt in Höhe von 5 Prozent auf Dauerkarten sowie
  • die Teilnahme an Verlosungen (VIP-Karten, Fanartikel, Sonderverlosung).

Seit 01. Juli 2012 durch Markus Weinzierl trainiert, belegt der FC Augsburg aktuell (17. Spieltag) Platz 6 in der Bundesligatabelle – mit 27 Punkten. Heimspiele des Clubs werden in der 2009 eröffneten SGL arena ausgetragen.


1. FC Köln
Mit dem Gründungsjahr 1948 gehört der 1. FC Köln zu jenen Clubs der Bundesliga, die relativ spät entstanden sind. Allerdings gehört der Verein mit mehr als 64.500 Mitgliedern zu den größeren Clubs. Seit 2002 wird der Bereich des Profifußballs als Kommanditgesellschaft auf Aktien geführt. Halter des Stammkapitals ist zu 100 Prozent der 1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V.

Mit Platz 11 und 19 Punkten hat der 1. FC Köln in der zweiten Hälfte der Liga-Tabelle überwintert. Von einem eigenen Stadion-Bezahlsystem hat sich der FC Köln zu Beginn der aktuellen Spielzeit verabschiedet und setzt jetzt auf GeldKarte bzw. girogo-Funktionen, die in der FC-Card enthalten sind. Hierbei handelt es sich um eine eine SparkassenCard mit 1. FC Köln-Motiv, die beim Eröffnen eines Girokontos (bei den Sparkassenpartnern des Clubs) ausgestellt werden kann.

Zudem hat der FC Köln in der Vergangenheit mehrfach Anleihen zur Clubfinanzierung ausgegeben – zuletzt Ende 2012. Deren Laufzeit endet am 01. August 2017, die Verzinsung der Anleihe (WKN: A1PG1A) liegt bei 5 Prozent. Hinsichtlich der Nennbeträge konnten sich Anleger zwischen 100 Euro, 1.000 Euro und 1.948 Euro entscheiden. Laut Wertpapierprospekt der Schuldverschreibung ist kein börslicher Handel vorgesehen, die Zeichnungsfrist lief Ende Oktober 2012 aus.


Hannover 96
Hannover 96 bzw. der Hannoversche Sportverein von 1896 e. V. ist einer der bundesdeutschen Fußballclubs, die noch im 19. Jahrhundert entstanden sind. Obwohl über Jahrzehnte fester Bestandteil der ersten und zweiten Bundesliga, mussten die Fans Ende der 1990er Jahre dem Abstieg in die Regionalliga zusehen. Nach einer erfolgreichen Saison 2001/2002 konnte Hannover 96 endlich wieder in die 1. Bundesliga aufsteigen und ist hier seitdem vor allem im Mittelfeld der Tabelle zu finden. Unter dem aktuellen Cheftrainer Tayfun Korkut belegt Hannover 96 vor Eintracht Frankfurt und dem SC Paderborn 07 mit 24 Zählern nach 17 Spieltagen Platz 8 in der Bundesliga-Tabelle.

Mitglieder erhalten bei Hannover 96 eine Mitgliedskarte, in die eine Bezahlfunktion fürs Heimstadion – die HDI Arena – integriert ist. Parallel bietet die Hannoversche Volksbank als Partner des Clubs die 96-BankCard als Motivkarten-Option für Girokonten an. Letztere bietet – neben den üblichen Funktionen wie Bargeldabhebungen und bargeldloses Zahlen – Rabattvorteile im Hannover 96-Fanshop und beim Ticketkauf (jeweils 10 Prozent, gilt für Dauerkarten).


Eintracht Frankfurt
Seit 2012 spielt Eintracht Frankfurt wieder erstklassig und hat sich für den Start in die Rückrunde mit Platz neun solide im Mittelfeld positioniert. Der Verein unterhält neben der Fußballabteilung weitere Sparten in anderen Sportarten und wird durch 26.500 aktive Mitglieder gestützt. Seit 2002 wird der Profi-Fußballbereich in Form einer Aktiengesellschaft betrieben – der Eintracht Frankfurt Fußball AG. Für Fans, Mitglieder und Anleger sind deren Anteilsscheine nicht frei handelbar. Die gesamte Stückzahl ist unter

  • Eintracht Frankfurt e.V. 62,9 Prozent,
  • Freunde der Eintracht Frankfurt AG 28,5 Prozent,
  • BHF Bank 5 Prozent und
  • Steubing AG 3,6 Prozent

aufgeteilt.

Beim Club-Partner Frankfurter Sparkasse können sich Fans und Mitglieder der Eintracht Frankfurt beim Eröffnen eines PrivatKontos für eine Eintracht-Motivkarte – die AdlerCard – entscheiden (für PrivatKonto Online 6 Euro, ansonsten kostenfrei, Stand: Januar 2015). Zu Girokonten mit Vorzugskonditionen oder Kreditkarten liegen der Redaktion keine Informationen vor.


VfL Wolfsburg
Seit Ende der 1990er Jahre steht der VfL Wolfsburg in der 1. Bundesliga auf dem Rasen und kann auch auf internationaler Ebene punkten. Trainiert von Dieter Hecking, hat die Profimannschaft auf Platz zwei – direkt hinter Rekordmeister Bayern München – überwintert. Seit Übernahme der Anteile des Vfl Wolfsburg e. V. an der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH ist die Volkswagen AG zu 100 Prozent an der Profimannschaft beteiligt.

Durch die VfL-Karte kombiniert der Club Dauerkarte, Bezahlkarte fürs Stadion und den Mitgliedsausweis in einer Karte. Durch die GeldKarte- bzw. girogo-Funktion lässt sich diese auch außerhalb der Volkswagen Arena nutzen. Die im November 2007 in Kooperation mit der Deutschen Bank angekündigten Motiv-Kreditkarten scheinen den Recherchen unserer Redaktion zu Folge nicht mehr vertrieben zu werden.


Bayer 04 Leverkusen
Die Vereinsmannschaft der Bayer AG gehört vor dem Start der Rückrunde in der Spielzeit 2014/2015 zum Spitzentrio der Bundesligatabelle. Unter Trainer Roger Schmidt fehlen mit 28 Punkten sechs Zähler auf Platz zwei. Seit 1979 beweist die Bayer-Elf Erstklassigkeit und hat in der Vergangenheit auch internationale Wettbewerbe bestritten.

In Kooperation mit dem Bank-Partner Sparkasse Leverkusen können Fans und Mitglieder des Vereins die BayArena-Card als Bezahlkarte beim Stadionbesuch nutzen. Bezüglich weiterer Banking-Produkte liegen der Redaktion keine Informationen vor.


1. FSV Mainz 05
Gegründet 1905, gehört der 1. FSV Mainz 05 seit 1990 zu den deutschen Fußballclubs, die in 1. und 2. Bundesliga auf dem Platz stehen. Vor Beginn der Rückrunde belegt die von Kasper Hjulmand trainierte Profimannschaft mit 18 Punkten Platz 12 in der Liga-Tabelle. Mitgliedern und Fans des Vereins steht mit der 05er FanKarte eine Bezahlkarte für die Verwendung im Stadion zur Verfügung. Letztere lässt sich nicht nur innerhalb der Coface Arena verwenden. Der GeldKarte-Chip erlaubt die Nutzung der Fankarte auch an anderen Akzeptanzstellen.

Zu über die 05er FanKarte hinausgehende Banking-Produkte, Kreditkarten oder spezielle Anlage- und Sparprodukte liegen der Redaktion zum derzeitigen Zeitpunkt keine Informationen vor
.

TSG 1899 Hoffenheim
Mit der TSG 1899 Hoffenheim gelang in der Spielzeit 2007/2008 einem besonderen Verein der Aufstieg in die 1. Bundesliga. 17 Jahre zuvor spielte der Verein noch in der Kreisliga A. Möglich wurde dieser beeindruckende Weg unter anderem durch das Engagement des ehemaligen Hoffenheimers Dietmar Hopp. Trotz der anfänglichen Kritik aus dem Lager der etablierten Vereine hat sich TSG 1899 Hoffenheim in der 1. Bundesliga behaupten können. Unter Coach Markus Gisdol ist mit Platz 7 und 26 Punkten derzeit die EL-Qualifikationsrunde in greifbarer Nähe.

Hinsichtlich Girokonten mit Vorzugskonditionen, Bankkarten oder Kreditkarten und Anlageprodukten, die in Zusammenarbeit mit Business-Partnern der TSG 1899 Hoffenheim aufgelegt werden, ist unserer Redaktion aktuell nichts bekannt. Der Verein gibt mit der achtzehn99-Card lediglich eine Bezahlkarte für die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena aus.


VfB Stuttgart
Der 1893 gegründete Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V. – bekannt als VfB Stuttgart – gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga und spielt auch heute noch erstklassig. Unter Führung von Huub Stevens muss sich der VfB in der laufenden Spielzeit nach der Hinrunde mit einem Platz im unteren Drittel der Bundesliga-Tabelle zufriedengeben.

In der Vergangenheit konnten Fans des VfB Stuttgart mit der VfB Fankarte bzw. VfB Kreditkarte zwei Karten fürs Bezahlen im Stadion oder außerhalb nutzen. Allerdings wurde der Neuvertrieb durch die BW Bank zwischenzeitlich eingestellt. Zu Anleihen oder andere Bankprodukten mit Vorzugskonditionen liegen unserer Redaktion keine Informationen vor.


SC Paderborn 07
Die meisten der aktuell in der Bundesliga vertretenen Vereine haben hier ihren mehr oder weniger festen Platz. Der SC Paderborn 07 gehört damit eher zu den Außenseitern. Nach Jahren in den Amateurligen gelang dem Verein 2005 der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Durch einen zweiten Platz in der Tabelle konnte der SC Paderborn 07 die Spielzeit 2013/2014 nicht nur als einer der Spitzenreiter in seiner Liga beenden, der zweite Platz machte dem Fußballverein das Aufsteigen in die 1. Bundesliga möglich.

Unter der Führung von Trainer André Breitenreiter hat der SC Paderborn 07 mit vier Siegen, sieben Unentschieden und sechs Niederlagen in der laufenden Spielzeit 19 Punkte erreicht und ist mit Platz 10 im Mittelfeld der Bundesliga-Tabelle zu finden. Zum aktuellen Zeitpunkt liegen unserer Redaktion keine Informationen bezüglich Bank- und Anlageprodukten vor, die Fans oder Mitgliedern des Vereins Sonderkonditionen einräumen.


SC Freiburg
Der SC Freiburg hat seit seiner Gründung 1904 mehrere Auf- und Abstiege in die 1. Bundesliga erlebt. Als Tabellenführer der 2. Liga gelang den Freiburgern der Sprung in die 1. Bundesliga zuletzt nach dem Ende der Spielzeit 2008/2009. Seitdem behauptet sich der SC Freiburg unter den Bundesligisten. In der laufenden Spielzeit (2014/2015) belegt der Club mit nur 15 Punkten Platz 18 in der Tabelle und steht damit auf einem Abstiegsplatz.

Unserer Redaktion sind derzeit keine Bank- oder Anlageprodukte bekannt, die in Kooperation mit dem SC Freiburg Mitgliedern des Vereins bzw. Fans angeboten werden.

Fazit: Banking und Sparen mit Fußballclubs

Die Liebe zum runden Leder verbindet Millionen. Ein Markt, den Vereine und Unternehmen in der Vergangenheit auch abseits des Spielbetriebs für sich entdeckt haben. Neben klassischen Merchandise-Produkten wie beispielsweise Bekleidung und Sportartikeln ist in den letzten Jahren auch die Palette an Bankprodukten und Sparanlagen mit dem Logo der Fußballclubs gewachsen. Besonders die größeren Vereine haben das Potenzial ihrer Fans und Mitglieder entdeckt.

Das Girokonto mit Sonderkonditionen, Anleihen, Aktien, Motiv-Bankkarten und Kreditkarten – Fußballbegeisterte dürfen sich bei einigen Vereinen rundum ausstatten und werden dafür nicht selten mit Vorzugskonditionen beim Ticketkauf oder Fanartikel belohnt. Wer die Offerten der Banken und Vereine nüchtern betrachtet, nimmt ein anderes Bild wahr. Besonders bei den Girokonten mit Bank- und Kreditkarte werden die Produkte über Einkaufsrabatte und Gutschein-/Verlosungsaktionen schmackhaft gemacht. Vorteile, die mitunter den Blick auf die Schwächen der Bankprodukte verstellen.

Kontoführungsgebühren, Jahresentgelte für Kreditkarten und die Motiv-Bankkarten oder Einmalzahlungen für deren Ausgabe verweisen die angebotenen Konten und Karten im Vergleich mit den Offerten ohne Vereinslogo meist schnell ins Mittelfeld. Ähnlich die Situation bei Sparanlagen. Bei den meisten Anlageoptionen handelt es sich um Sparkonten mit niedrigerer Grundverzinsung und Kündigungsfrist (drei Monate bei über 2.000 Euro Verfügungsrahmen), die durch Bonuszinsen attraktiver werden sollen. Das Problem: Der Bonuszins richtet sich allgemein nach dem sportlichen Erfolg der Clubs – ist damit also eine unmöglich zu kalkulierende Größe.

Wer sein Kapital planbar anlegen will und sich nicht vom Torerfolg der Mannschaft abhängig machen will, kommt an Alternativen wie

  • Tagesgeld,
  • Festgeld,
  • Banksparplänen,
  • Fondssparen oder
  • Aktien und anderen Wertpapieren

nicht vorbei. Bleibt noch der Blick zu den Fußballanleihen. Die Verzinsung zwischen 5 – 6,75 Prozent macht diese Schuldverschreibungen durchaus interessant. Es muss jedem Anleger aber klar sein, welche Kapitalverlustrisiken drohen. Durch sportliche Misserfolge kann es durchaus zu Ausfällen bei Einnahmen durch Medienrechte, Transfererlöse und Einnahmen durch Zuschauererlöse kommen. Faktoren, welche Einfluss auf die wirtschaftliche Situation der Vereine und im schlimmsten Fall auf die Rückzahlungsfähigkeit hinsichtlich der Anleihe haben. Es handelt sich bei den Schuldverschreibungen in der Regel um nicht besicherte Papiere, der Verwendungszweck bleibt weitgehend der Vereinsführung überlassen. Als Fan sollte man sich daher nicht auf die geplante Verwendung der Mittel verlassen.

Das Logo vieler Fußballclubs ist heute auch auf Bankinglösungen zu finden. Als Fan kann man hier durchaus Flagge zeigen. Sind nur die „harten Fakten“ relevant, stehen dagegen Alternativen nicht selten besser da.


Bild Fussball © Schlierner - Fotolia.com


Bewerte diesen Artikel! Diesen Artikel haben 10 Leute bewertet


Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

A PHP Error was encountered

Severity: Notice

Message: Undefined variable: t

Filename: seitenanzeige/eintrag.php

Line Number: 109

Backtrace:

File: /www/htdocs/w00dceed/application/views/magazin/content/seitenanzeige/eintrag.php
Line: 109
Function: _error_handler

File: /www/htdocs/w00dceed/application/views/loader.php
Line: 15
Function: view

File: /www/htdocs/w00dceed/application/libraries/Layout.php
Line: 54
Function: view

File: /www/htdocs/w00dceed/application/controllers/Magazin.php
Line: 203
Function: buildPage

File: /www/htdocs/w00dceed/index.php
Line: 315
Function: require_once